Otto Reiter

BlöZinger

Künstlerporträt November 2021

BlöZinger

Robert Blöchl
Der in Linz geborene Kabarettist, Musiker, Schauspieler und Regisseur Robert Blöchl genoss eine Clownerie- und Schauspielausbildung bei namhaften Größen wie Norman Taylor, Andrew Morrish, Hubertus Zorell, Kathy Thanner oder Ayad Akhtar. Von 1995 bis 2006 war er gemeinsam mit Thorsten Hermentin als Straßenmusiker, ab 1998 in den Bands „Bedford four“ und „Gerhard Erler und Freunde“ zu hören. Neben seiner musikalischen Laufbahn war Robert Blöchl aber auch im kabarettistischen Genre erfolgreich. Zudem war er in der Regie tätig, u. a. gemeinsam mit Silvi Spechtenhauser, Ursula Bleyer und Georg Bauernfeind. Ab 2001 war er als Dr. Sommersprossi Teil der CliniClowns in Linz, wo er Roland Penzinger kennenlernte.

Roland Penzinger
Ebenfalls in Linz geboren, genoss Roland Penzinger seine Clownerie- und Schauspielausbildung u. a. bei Anke Gerber, Kathy Tanner, Laura Fernandez, Moshe Cohen, Bronwynn Mertz-Penzinger oder Hubertus Zorrell. Als Straßenkünstler war er im Trio „Prombt & Sauber“ mit Mai Cocopelli und Günter Sichart zu sehen, im Duo „Blamage pour Gage“ mit Axel Bammer und solo als „Balduin“. Roland Penzinger war Mitgründer und Circusdirektor des Linzer „Circus Sobini“ und des Straßentheaters mit und für Behinderte, „BehindArt“. Gemeinsam mit Andrea Klotz war er im nonverbalen Clowntheater „MundArt“ zu sehen. Zu seinen Regiearbeiten zählen „Zu fett für’s Ballett“ und „Verbandlt“ mit Klaus Bandl sowie „Durchkommen“ mit Elias Werner. Seit 2000 war er als Dr. Penizillini bei den Linzer CliniClowns, wo er Robert Blöchl kennenlernte.

BlöZinger
Aus der Fusion beider Nachnamen BLÖchl & penZINGER entstand 2001 der Name des Künstler-Duos BlöZinger. Für ihre Programme erhielten sie zahlreiche Preise, u. a. den Österreichischen Kabarettpreis 2017 oder den Deutschen Kleinkunstpreis 2019. Aktuell touren sie mit ihrem neunten Programm „ZEIT“, die Salzburg-Premiere wäre am Donnerstag, 25. November im OVAL zu sehen gewesen. Die Vorstellung wurde leider aufgrund des Lockdowns abgesagt, der neue Termin wird bekannt gegeben.

Die heute in Wien lebenden Kabarettisten sind Mitgründer des Linzer Improtheaters „Die Prototypen“ und waren Ensemblemitglieder des Wiener Improtheaters „Meet the Monster“. Sie tourten zwei Mal mit der „Langen Nacht des Kabaretts“ durchs Land. Ihr preisgekröntes Programm „ERiCH“ wurde im ORF-Sommerkabarett ausgestrahlt. Zum zehnjährigen Jubiläum schrieb Florian Kobler ein Buch über die beiden mit dem Titel „Und davon kann man leben?“.

Quelle: www.bloezinger.at

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: